Reit und Fahrverein Neu-Versen e.V.

 www.ruf-neuversen.de


Geländetraining in Neu-Versen am 19.05.2019

Am Sonntag den 19.05.2019 findet in Neu-Versen ein Trainingstag mit Kirsten Nordbeck (geb. Hohnekamp) statt.

Kosten: Mitglieder Bezirksverband Emsland - 15€, Reiter anderer Verbände - 20€

Anmeldungen ausschließlich telefonisch direkt bei Kirsten Nordbeck unter +49 (0)151-22300621 unter Angabe von Verein und Leistungsstand.


Ausschreibung für das Fahrturnier am 23.06.2019


Ausschreibung Reitturnier am 08.-09.06.2019


Die Generalversammlung 2019

(Quelle: Corinna Hengstermann 2019)

Der Reit- und Fahrverein Neu-Versen e.V. dankt

Rudolf Schepergergerdes für 40 Jahre Vorstandsarbeit!

Am Freitag den 29.3.2019, tagten die Mitglieder des RuF Neuversen e.V. im Rahmen ihrer jährlichen Generalversammlung. Auf dem Programm standen unter anderem aktuelle Themen und Maßnahmen des Reitvereins im Hinblick auf die Instandhaltung der Anlage. Vorgestellt wurde die Erneuerung des Spring- und Turnierplatzes, sowie das Bepflastern eines ausgewählten Bereiches für das Küchenzelt. Ebenfalls auf der Tagesordnung waren wichtige Termine wie das Freilandturnier mit den Vielseitigkeitsprüfungen der Klassen A und L, welches diesjährig Pfingsten stattfinden wird, die Stutenshow des Hannoveraner Verbandes am 19.06.2019 und das Fahrturnier mit Wertungen für den Ems-Vechte-Cup am 23.06.2019.  

Darüber hinaus wurde in diesem Jahr ein Teil des Vorstandes neu gewählt. Als Neuzugang in den Vorstand darf der Verein Angelique Kollmer begrüßen, die das Amt des Jugendwartes übernimmt. Ausgeschieden ist Manfred Grommel, dessen Posten nun von Friedel Heidemann übernommen wird. Außerdem verstärkt Ferdinand Moss den Vorstand des Reit- und Fahrvereins, der damit Rudolf Schepergerdes nach 40 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Vorstand ablöst. Rudolf Schepergerdes war unermüdlich an vielen nennenswerten Aktionen des Reitvereins beteiligt. Zu nennen sind unter anderem der Bau des Richterturms im Jahr 1985 und die Einweihung der Reithalle im Jahr 1994, deren Bau mehr als 6000 ehrenamtliche Arbeitsstunden in Anspruch genommen hat. Er hat den Verein mit seinem Engagement und seinem kaufmännischen Denken unterstützt und enorm vorangebracht. Der Vorstand bedankte sich im kleineren Kreis mit einem Präsent, das von der Vorsitzenden Angelika Gehrmann überreicht wurde. 

Außerdem nutzte der Vorstand gleichermaßen den Rahmen der Generalversammlung um sich bei Ludwig Mühlenstädt für sein Engagement im Kinder- und Jugendtraining zu bedanken. Herr Mühlenstädt übernimmt seit mehreren Jahren die Förderung des Nachwuchses, außerdem stellt er seine Ponys für den Reitbetrieb zur Verfügung. 

 

Dankern-Cup 17.02.2019 in Osterbrock

Wir gratulieren: 

Unserer Dressur-Mannschaft, bestehend aus: Melanie Burchert, Anna Berentzen, Birte Schumann, Lena Brinkmann und der Mannschaftsführerin Sabina Dreyer zum 6. Platz in der Gruppe B.

Sowie aus unserer Spring-Mannschaft, mit: Angelique Kollmer, Anna Berentzen, Melanie Burchert und Lena Brinkmann, konnten sich Melanie Burchert und Lena Brinkmann in der Einzelwertung auf die Plätze 6 und 11 platzieren.


Als Dank für 20 Jahre Organisationsarbeit beim jährlichen Freilandturnier erhielt Detlef Klaas von der 1. Vorsitzenden Angelika Gehrmann, während der letzten Vorstandssitzung ein kleines Präsent.


Meisterehrung des Bezirksverbandes Emsländischer Reit und Fahrvereine 2018 am 11.11.2018 (Saal Klaas Lingen)

(Quelle Foto: Melanie Burchert 2018)

Ausgezeichnet wurden aus unserem Verein:

Melanie Burchert (Vielseitigkeit - WEM Silber Senioren Ü 40)

Detlef Klaas (Western - BZM Gold Ranch Riding + BZM Gold Western Horsemanship)

Sonja Tigelaar (Western - LM Bonze Junior Ranch Riding)

Daniel Tigelaar (Western - LM Silber Senior Reining)

Bianca Böllern (Western - LM Bonze Trail Jungpferde 5j. + LM Silber Junior Trail)

Maren Ottens (Western - LM Bonze Western Horsemanship Jugend + LM Silber Ranch Riding Jugend + LM Silber Western Pleasure Jugend).


Die Termine für 2019 sind online unter Termine

(Stand 31.10.2018)


Reitabzeichen - Oktober 2018

Nach einem 4-tägigen Lehrgang, unter der Leitung von Ludwig Mühlenstädt, Mona Schröder und Hermann Heidemann, konnten 12 Teilnehmer erfolgreich abschließen. Die Prüfung wurde abgenommen von Herrn Altmeppen-Többen.

Bestanden haben: Das Reitabzeichen Kl 10: Heidemann, Leonie / Das Reitabzeichen Kl 8: Borchardt, Emmely; Buß, Eva; Klafki, Paula / Das Reitabzeichen Kl 7: Düsing, Alina; Herbers, Melina; Heumann, Jette; Klafki, Leonie; Lakeberg, Marie; Niemeyer, Emma. / Das Reitabzeichen Kl 6: Hilkmann, Mila; Stenzel, Klara.

(Quelle: Mona Schröder 2018)


Wanderritt -/ Fahrt  03.10.2018

Am 3. Oktober 2018 jährte sich unser Wanderrritt-/Fahrt zum dreißigsten Mal. Am 8. Oktober 1989 startete der erste Wanderritt, initiiert wurde er von Ludwig Mühlenstädt und Bernd Ahlers. Diese fanden im 1. Vorsitzenden Horst Heidemann einen Fürsprecher und Schirmherren. Seit 1994 findet die Veranstaltung auch als Wanderfahrt statt.

In einer kurzen Ansprache erinnerte Rudolf Schepergerdes an die Anfänge des heutigen Wanderritts, der vor 30 Jahren als Distanzritt mit den Distanzritt-Regeln startete. Damals wurde die schnellste Zeit gewertet und die Pferde wurden an den Stopps durch einen Tierarzt mittels Puls und Atemkontrolle überwacht. Da hierbei die Hobbyreiter, welche eigentlich angesprochen werden sollten ins Hintertreffen gerieten, änderte man die Bezeichnung und das Regelwerk. Im heutigen Modus haben alle die gleichen Chancen.

Die diesjährige Veranstaltung wurde aufgrund des „kleinen Jubiläums“ von Reitern und Fahrern bei bestem Wetter sehr gut besucht. Die Reiter und Fahrer durften sich auf eine schöne Strecke durch den Wald, vorbei an Gut Düneburg, freuen und die gestellten Aufgaben an der Strecke und den Stopps waren gut abgestimmt. Allen Teilnehmern wurden somit wieder einmal faire Bedingungen geboten.

Punkte konnten bei der Einhaltung der genauen Ankunftszeit an den Stopps ( 50 Punkte), bei den Spielen, sowie durch das Erfassen der auf der Strecke verteilten Buchstaben für das Lösungswort und der Besonderheiten erzielt werden. Das Lösungswort, bzw. die Redewendung, lautete dieses Jahr: „Die Zügel fest in der Hand“.

Dass sich nicht nur die Organisatoren, sondern auch die Teilnehmer, gut vorbereitet hatten, belegte die Leistungsdichte. Vom ersten bis zum letzten Platz gab es bei den Reitern lediglich einen Punktunterschied von 78 Punkten zu verzeichnen. Bei den Fahrern lag der Abstand mit 88 Punkten unwesentlich höher.

Sieger und Platzierte des Wanderritts & Wanderfahrt 2018

  • SiegerReiter2018
    SiegerReiter2018
  • SiegerFahrer2018
    SiegerFahrer2018
  • PlatzierteTeilnehmerGesamt2018
    PlatzierteTeilnehmerGesamt2018

 

Wir bedanken uns ganz herzlich

bei der Firma Muke Fensterbau für

die großzügige Unterstützung!!!





Impressionen vom Fahrturnier 24.06.2018

  • image003
    image003
  • image004
    image004
  • image006
    image006
  • image007
    image007
  • image011
    image011
  • image010
    image010
  • image009
    image009
  • image008
    image008
  • image012
    image012
  • image013
    image013
  • image014
    image014
  • image015
    image015
  • image019
    image019
  • image018
    image018
  • image017
    image017

(Quelle: Karl-Heinz Bartling)